Veranstaltungen / Konferenzen

Ankündigungen zu geplanten Veranstaltungen finden Sie unter der Rubrik Aktuelles

Konferenzen

Die Reihe der internationalen Konferenzen begann noch vor der Gründung der Gesellschaft im Mai 1980, als die Universität Bayreuth und die Stadt Coburg eine internationale Konferenz zum Thema "Prinz Albert und das Viktorianische Zeitalter" in der Ehrenburg unter dem Patronat des Herzogs von Edinburgh veranstalteten, der auf der Konferenz durch den Herzog von Gloucester vertreten wurde. In der Schlusssitzung wurde der Gründungsbeschluss gefasst. Seitdem finden jährlich deutsch-britische Konferenzen statt, deren Vorträge binnen Jahresfrist in den Prinz-Albert-Studien publiziert werden.

Studentenseminare

Seit 1997 gehen den jährlichen Konferenzen fast immer Studentenseminare voraus. Je sechs hervorragende Studenten aus Großbritannien und aus Deutschland sind als Gäste der Gesellschaft eingeladen, sich selbst am deutsch-britischen Dialog zu beteiligen. Sie haben die Gelegenheit, die historische Spannweite der deutsch-britischen Beziehungen kennenzulernen, können die Bestände der Archive und Bibliotheken Coburgs dazu einsehen und einen Einblick in die Forschung auf diesem Gebiet gewinnen. Studenten aus Großbritannien können sich um eine Einladung zu einem Seminar bewerben.

Ausstellungen

In unregelmäßigen Abständen werden die Konferenzen von Ausstellungen begleitet, die das behandelte Thema durch ausgewählte Objekte veranschaulichen sollen. So präsentierten die Prinz-Albert-Gesellschaft (Coburg) und die Fachhochschule Coburg im Jahr 2003 gemeinsam die Ausstellung "Ton und Licht Musik, Malerei und Photographie im Umkreis von Prinz Albert".


Copyright: Technische Universität Chemnitz (Impressum), Design: Universität Bayreuth (Impressum)